Zitat


 

Gedanken

 

 

Wir sind Natur.

Sinnfragen darf man nicht stellen,

bei solchen Fragen hintersinnt man sich.

 

(Jürg Burkhalter, Juli 2016)

Aktuell

 
Hier ist der Gurtenläufer Nr.2 2018
 
_______________________________
 
Für Preise, Pokale berücksichtigen Sie bitte unseren Sponsor des OGBT 2018:
 
 
______________________________
 
 Free counters!

______________________________

Last up-date 18.07.2018

-------------------------------------------------------------------------------------------------
ST Mühleturnier 2018
 
Markus Schaub hat im Vorfeld einige seiner Tricks verraten... Anscheinend nicht alle, denn er gewinnt das Turnier vor seinem Klubkollegen Peter Jenni.
Michael hat nun auch ins Turniergeschehen eingegriffen, Rolf ist weiterhin in Front.
 
 
Rangliste abelade
-------------------------------------------------------------------------------------------------
ST Minigolf 2018
 
Es hatte nicht viele Minigolfspieler an diesem lauen Sommerabend in der Minigolfanlage der Waldau. Die 14 Gürteler konnten die Bahnen fast für sich alleine benutzen.
Peter Burkhard war als Zuschauer dabei und hat aus gesundheitlichen Gründen auf eine Teilnahme verzichtet. Dabei sein ist alles und dafür erhält er auch 2 Sommerturnierpunkte.
Rolf Jaggi legte mit 46 Punkten eine super Vorlage hin, Markus Küenzi liegt nur einen winzigen Punkt dahinter. Mit diesem Glanzresultat liegt Rolf im Gesamtklassement  deutlich in Front.
Nach dem Minigolf wollten nicht mehr alle ins Atlantico. Viele verabschiedeten sich um den Match Frankreich gegen Belgien zu sehen, der zu Gunsten Frankreichs ausfiel.
 
Am nächsten Dienstag ist um 19:00h Mühlestein Theorie mit Profi Markus Schaub, danach sind alle bereit für das Mühleturnier. es gilt gegen Markus mindestens ein Remis zu erreichen!
 
 
 
 
-------------------------------------------------------------------------------------------------
ST Yashie 2018
 
Der Schweizer Nati ist die Luft ausgegangen und sie haben das Spiel gegen Schweden verloren. Gewonnen hat hingegen Rolf Jaggi, nämlich das ST Yashie. Er übernimmt somit auch die Führung im GK.
Unter den 7 Teilnehmern konnten insgesamt 8 Yashies geschrieben werden.  Trotz intensivem Nachrechnen konnte keine Fehlresultate bemängelt werden.
 
Nächsten Dienstag in der Waldau: Minigolf um 18:15h.
 
 
 
-------------------------------------------------------------------------------------------------
ST Jassturnier 2018

Trotz tollem Wetter und wichtigen Gruppenentscheidungen bei der Fussball-Weltmeisterschaft trafen sich 22 gutgelaunte Jasserinnen und Jasser im Restaurant Atlantico zu unserem traditionellen Jassturnier. Auch auswärtige Jasser fanden den Weg zu uns. Gespielt wurde ein Einzelschieber mit zugelostem Partner, wobei wie üblich nach jeder Passe der Partner gewechselt wurde.

Angeregt spielten alle Jasser um möglichst viele Punkte. Schon früh zeichnete sich ein spannendes Ringen um die ersten Plätze ab. Auch zeigte sich am einen oder anderen Tisch das typische Dilemma: Die ersten Spiele liefen grandios und doch musste man die Passe schlussendlich fast mit Gleichstand zum Gegner beenden, weil einem das Kartenglück nicht endlos hold war.

Mit der Siegerehrung fand ein gelungener Jassabend seinen Abschluss. Der strahlende Sieger, Ernst Kiener, gewann mit einem Punktetotal von 4'144 Punkten. Die weiteren Plätze auf dem Siegespodest sicherten sich Rolf Jaggi und Gianpaolo Federspiel. Sepp Rüdisüli "musste" mit 3'445 Punkten das "Schlusslicht" entgegennehmen. Im Vorjahr hatte er noch den dritten Platz belegt.

Herzlichen Dank allen, die an diesem Turnier in irgendeiner Form mitgeholfen haben; besten Dank auch an alle Jasserinnen und Jasser für die engagierte und jederzeit faire Spielweise. Wie bei früheren Austragungen wurden kleinere Fehler, wie diese immer wieder mal vorkommen können, nicht mit und von bösen Kommentaren begleitet.

Auch im nächsten Jahr soll es wieder heissen: "Mitmache isch Trumpf". Schön, wenn wir uns bei diesem Anlass wieder sehen. 

 Der Jassleiter: Rolf Jaggi

Das Siegertrio: Mitte Ernst Kiener (1.), Rechts; der Jassleiter Rolf Jaggi (2.) zum ersten Mal auf dem Podest und Links Gian Paolo Federspiel (3.)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Rangliste Jassturnier 2018

Sepp erhält die Laterne und markiert das Schlusslicht.

 
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Cupfinal und Simultan 2018
 

Der Titelverteidiger Pejo Simic (rechts) verteidigt seinen Titel im Final gegen Rolf Jaggi erfolgreich und hat gut lachen. Wir gratulieren! 

 

   
Der Spielleiter G.P bei der Preisverteilung.. Matthias Burkhalter bleibt im Simultan mit 4.5 zu 2.5 gegen den Klub siegreich.
 
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Daten Sommerturnier 2018

 

Nach dem Regen kommt sicher bald der Sommer. Hier sind die Daten mit den Sommeraktivitäten:

 

26.06. (19:30 Uhr)

Jassturnier

10 CHF Startgeld

03.07. (19:30 Uhr)

Yashie

 

10.07. (18:15 Uhr)

Minigolf

Waldau-Anlage

17.07. (19:00 Uhr)

Mühle

um 19 Uhr Theoriekurs mit WM/GM M. Schaub

24.07.  (20:00 Uhr)

Differenzler

 

31.07.  (20:00 Uhr)

Fressschach

 

07.08.  (20:00 Uhr)

Sudoku

 

14.08.  (20:00 Uhr)

Problemlösen

 

21.08.  (20:00 Uhr)

Kegeln

 

28.08.  (20:00 Uhr)

Coiffeur

 

04.09.  (20:00 Uhr)

Blitz

 

11.09. (19:30 Uhr)

Rangverkündigung anschliessend 1. Runde Cup

 

Spielbeginn ist jeweils um 20 Uhr im Restaurant Atlantico. Einzige Ausnahmen sind das Minigolf, welches bereits um 18.15 Uhr in der Waldau-Anlage beginnt, das Jassturnier, wie üblich bereits um 19.30 Uhr, ebenfalls das Yashie aufgrund der Fussball-WM bereits um 19.30 und die Rangverkündigung, welche aufgrund der anschliessenden Cup-Runde ebenfalls bereits um 19.30 Uhr stattfindet.

Der Vorstand ist für die Durchführung des Sommerturniers verantwortlich und gilt im Falle eines Streitfalls als entscheidende Instanz. Für jede Disziplin gibt es einen Schiedsrichter. Dieser schildert vor der jeweiligen Disziplin ausführlich die Regeln. Diese Regeln dürfen von jenen der offiziellen Spielart leicht abweichen und sind unumstösslich. Der Vorstand appelliert an die Fairness jedes Einzelnen, damit das Turnier trotz Wettkampfatmosphäre freundschaftlich und fair über die Bühne geht.

Mitmachen dürfen alle. Im Gesamtklassement werden alle Teilnehmenden aufgeführt, jedoch werden an der Rangverkündigung nur die besten aktiven Gurten-Mitglieder und Gönner ausgezeichnet. Für die Gesamtklassierung werden die besten 6 Disziplinen berücksichtigt. Bei Punktegleichheit entscheidet die Anzahl Siege. Danach im gleichen Verfahren die weiteren Ränge. Sollte es danach immer noch ausgeglichen stehen, entscheidet die bessere Klassierung der letzten Disziplin, welche einer der punktgleichen Spieler gespielt hat.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Verabschiedung Bonassoli
 
Apéro Blitzturnier
 

Gianpietro hat beschlossen definitiv nach Italien auszuwandern. Der ASVGurten bedauert dies ausserordentlich, wünscht Ihm aber alles Gute in seinem neuen Lebensabschnitt und verdankt seine immer währende Hilfsbereitschaft..

Aus diesem Grunde spendierte er dem ASVGurten einen Apéro mit Pizza.

Vielen Dank an dieser Stelle.

 

 

Zum anschliessenden Blitzturnier konnte Gianpaolo gleich 16 Teilnehmer eintragen. Wahrscheinlich war dies der Grund für die Überlastung seines Paarungsprogrammes auf dem IPAD..... Eine so grosse Beteiligung an einem Blitzturnier hat es schon lange nicht mehr gegeben.

Wir gratulieren dem Sieger Daniel Maurer recht herzlich!

Wegen der grossen Beteiligung zieht der ASV Gurten im nächsten Jahr erneut ein

Apéro Blitzturnier einzuführen!!!

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Vereinsreise 2018 La Sauge
 

Nur gerade 10 Gürteler konnten sich für die Vereinsreise ins Naturzentrum La Sauge vom 10. Juni begeistern. Mit seinen 90 Lenzen war auch unser zweit ältestes Mitglied Werner Keller mit von der Partie. Ürsus waren in den Ferien, sonst wären sie sicher auch dabei gewesen.

Morgens um 9 Uhr stiegen wir in den Zug nach Murten… später bemerkte unser Weltenbummler Michael, dass wir in den vorderen Teil des zusammengesetzten Zuges wechseln müssen. Das taten wir dann auch in Kerzers. In Ins warteten wir auf der linken Seite des Bahnhofes auf den Bus, der natürlich auf der rechten Seite abzufahren drohte. Wiederum erfolgte ein Spurt zur Station.

Dann in Sauge im Restaurant sicher angekommen,  genehmigten wir uns  einen vom ASV Gurten gespendeten Kaffee. Besten Dank!

 

 

 

Weil Beni, der letztjährige Quizsieger, nicht anwesend war, hatte Rita ein Quiz vorbereitet  das es nun zu lösen galt. Nach der Quiz-Time gingen wir gestärkt im Naturidyll La Sauge auf die Suche nach dem Eisvogel , der auch prompt um 11:15 h bei der Beobachtungsstelle auftauchte und geföttelet werden wollte. Etwas schwieriger war die Suche nach der scheinbar präsenten Ringelnatter, die sich laut dem netten Fräulein an der Kasse heute sehen  lassen sollte. Ja. es gab viele kleinere und grössere Tiere zu sehen, und zu spüren. Ueli war eines der Opfer für die Mücken und spendete sichtbar sein Blut (ich brachte auch 6 solche Souveniers nach Hause (das beisst und beisst….).

 

Rosmarie hat sie gefunden und rief gegen Ende des Besuchs die Interessierten wieder zurück. Und siehe da, eine Ringelnatter die sich ganz ruhig im Wasser an der Sonne sonnte war gefunden.

Wahrscheinlich hatte sie einen der vielen Frösche verspeist die da so herumquakten.

  

Die Ringelnatter

Der Eisvogel

 

Zum Mittagessen war für uns ein Tisch im Garten reserviert. Es war ein schöner warmer Tag und das Restaurant war voll. So mussten wir etwas lange auf das Tagesmenu warten. Aber die Zanderknusperli mit Pommes und Salat waren sensationell gut. Wir hätten glatt noch eine Portion essen mögen. Und für das Dessert, Coupe Romanoff, reichte die Zeit auch noch……

 

Rita erklärt die APP

Der Gurtenschirm war auch dabei

 

Rosmarie hat die Ringelnatter entdeckt

Das Essen im La Sauge ist sehr zu empfehlen!

 

Die Zeit verging schnell und so schlenderten wir  alsdann gegen 15 Uhr auf`s Schiff wo uns Werner, dem die Reise sehr gut gefiel, auf ein Bier einlud. Es war eine schöne Schifffahrt über den Neuenburgersee. In Neuenburg angekommen haben wir, wie kann es an diesem Tag anders sein,  den Bus verpasst. Denn aller guten Dinge sind drei! Wir beschlossen die steile Passage vom See zum Bahnhof zu Fuss anzugehen. Für Werner war das ein Marathonlauf. Aber in der Mitte des Parcours konnten Werner und Ruth in den gerade ankommenden Bus steigen und zum Bahnhof fahren. Mit dem Regiozug sind wir dann sicher wieder in Bern gelandet. Es war wiederum eine schöne und gelungene Vereinsreise……

 

Rangliste des Vereinsquiz:

1.       Markus Küenzi           10 Pkt.    *

2.       Hans Held                    10 Pkt.

3.       Ueli Bühler                    8 Pkt.     *

4.       Michael Burhkalter    8 Pkt.

5.       Rosmarie Wyss            8 Pkt.

6.       Werner Keller              8 Pkt.

7.       Ruth Held                       7 Pkt.      *

8.       René Otter                    7 Pkt.

 

* besser geschätzt

 

Bericht Rita & Sepp

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Gurtenpicknick 2018
 

Bei schönstem Wetter fanden sich am 5. Juni 6 Gürteler auf dem Gurten ein.

Werner Keller, unser zweitältester, war schon früh auf Platz und reservierte für 12 Personen. Anfeuern mochte er mit seinen 90 Jahren nicht mehr, dieser Part wurde von Markus Küenzi übernommen. Markus konnte seine mitgebrachte Kohle in das schon brennende Feuer legen.

Die Würste schmeckten ausgezeichnet, und schon bald machte man sich auf den Heimweg.

Die meisten machten sich zu Fuss auf den Weg, Thomas fuhr mit Werner per Bahn hinunter.

Ueli wollte sich in der Mittelstation das Bähnli genehmigen, war aber ein paar Sekunden zu spät und musste auf`s nächste warten.

Wir wollten uns im Restaurant Brauerei noch ein Bierchen gönnen. Das Restaurant gibt es nicht mehr und ist heute ein Kulturprojekt.

Wir erhielten dann doch noch ein Bier gegen einen freiwilligen Batzen zur Unterstützung des Projekts.

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Der ASV Gurten feierte 70 Jahre
 

Als Gast durften wir im Restaurant Tscharnergut Grossmeister Mihajlo Stojanovich aus Serbien zu einem Simultan begrüssen.

Die 17 Gürteler hatten keine Chance und mussten sich alle geschlagen geben. Nach dem Simultan konnte jeder seine Partie analysieren lassen, Mihajlo hatte alle 17 Partien im Kopf...

Nach einem grosszügigen Apéro mit Diashow über die Aktivitäten der letzten Jahre gab es ein feines Nachtessen. Rita hat einen Fresskorb zusammengestellt, der neben anderen Preisen verlost wurde.

Silvia Dintheer als Glücksfee zog ihren Zettel und kürte sich zum Gewinner des Abends.

Auf die nächsten 70 Jahre!!!

 
Fotogalerie
 
-
--------------------------------------------------------------------------------------------------
Offene Firmenschach Schweizermeisterschaft
 

Die 49. Austragung des Firmenschachtages fand am 2. Juni im Tscharnergut statt

 

siehe Resultate auch der Gürteler auf www.firmenschach.ch

 
--------------------------------------------------------------------------------------------------

Historic:

Vereinsreise
 

Unsere  Vereinsreise 2016 führte uns zum Schloss Hallwyl wo wir gelernt haben wie die Berner anno 1415 den Aargau vor den bösen Habsburgern befreiten. 18 Gürteler haben den Weg trotz Regenwetter gefunden.

Der Bericht mit vielen Bildern ist Hier zu finden. Viel Spass.

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Das tägliche Training:

     
                  
 
   Sepp Rüdisüli  • 
ASV Gurten-